Poker: Das ist bitter: Deutscher verpasst 400.000-Euro-Jackpot | Sport

Poker: Das ist bitter: Deutscher verpasst 400.000-Euro-Jackpot | Sport

Diese Niederlage schmerzt richtig…

Im Turnier der 10.000 Dollar Heads-up-Championship auf GGPoker (Anzeige) konnte sich wieder einmal der deutsche Poker-Profi Leon Sturm in den Vordergrund spielen. Der Saarländer wurde bei dem Event Vierter, kassierte dafür 113.000 Euro. Dabei hätte er auch das Vierfache herausholen können…

Deutscher verpasst 400.000-Euro-Jackpot

Im Halbfinale musste sich Sturm knapp geschlagen geben, verpasste somit das fette Finale. Dort machte der Russe Arthur Martirosian das Rennen, schnappte sich unglaubliche 398.000 Euro. Auf Platz Zwei landete der Österreicher Petr Knopp für 227.000 Euro.

7. Teil der BILD-Pokerschule Die schlimmsten Anfängerfehler

7. Teil der BILD-Pokerschule Die schlimmsten Anfängerfehler

Quelle: BILD 21.09.2023

Fakt ist aber: Sturm hat zuletzt einen Mega-Lauf! Im Sommer kassierte er innerhalb von einer Woche rund 2,82 Mio. Euro, dazu ein goldenes Armband von der World Series of Poker in LAs Vegas. Zuletzt konnte er sich den Sieg beim 10.300 Dollar Global Millions für 272.000 Euro einspielen. Da wird er diese kleine Niederlage diesmal wohl verschmerzen können.

Kronwitter zeigte sich in Vegas lässig mit Cap

Kronwitter zeigte sich in Vegas lässig mit Cap

Foto: Omar Sader/WSOP

Übrigens: Nicht nur Sturm war am Sonntag erfolgreich. Auch Las-Vegas-Abräumer Jonas Kronwitter konnte sich in die Siegerliste eintragen. Im Sommer bei der Wolrd Series of Poker holte er sich noch 960.000 Euro bei einem Turnier, diesmal war es Online etwas weniger. Im 2500-Dollar-Pot-Limit-Omaha-Event setzte er sich gegen 82 weitere Teilnehmer durch und nahm 50.000 Euro mit.

Es geht aber auch ohne Einsatz! Jeden Freitagabend um 21.15 Uhr kann man kostenlos auf der Online-Plattform spielen. Das Passwort wird auf deren X-Account (früher Twitter) verbreitet. Dort gibt es einen Gesamt-Preispool von 1500 Dollar.

Wenn Sie Probleme mit Spielsucht haben oder sich um Angehörige oder Freunde sorgen, finden Sie Hilfe bei der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“.

Unter der kostenlosen Hilfe-Hotline 0800 1 37 27 00 erhalten Sie alle Informationen zu Hilfsangeboten rund um das Thema Spielsucht!

Author: Adam Martin